Tagesmutter Gänseblümchen 

Ziele für die Pädagogische Arbeit mit Kindern

 

Kinder gestalten ihre Bildung und Entwicklung von Geburt an aktiv mit und übernehmen dabei entwicklungsangemessen Verantwortung, den der Mensch ist auf Selbstbestimmung und Selbständigkeit hin angelegt. Bereits sehr kleine Kinder sind eher aktive Mitgestallter ihres Verstehens und können ihre Bedürfnisse äußern. Sie wollen von sich aus lernen, ihre Neugierde und ihr Erkundung und Forscherdrang sind der Beweis. Sie lernen mit Begeisterung und mit bemerkenswerter Leichtigkeit und Geschwindigkeit. Ihr Lerneifer, ihr Wissendurst und ihre Lernfähigkeit sind groß. Sie haben viele intelligente Fragen und sind reich an Ideen und Einfällen.

Jedes Kind unterscheidet sich durch seine Persönlichkeit und Individualität von anderen Kindern und jede hat seine eigene Anlagen, Stärken Bedingungen des Aufwachsen.

 

Mir ist es wichtig, dass sich bei mir jedes Kind sicher und geborgen fühlt. Ich möchte zu jedem Kind eine gute Beziehung aufbauen. Ich gebe den Kind und  den Eltern immer das Gefühl dass sie bei mir gut aufgehoben sind und jederzeit auf mich zukommen können, wenn sie Bedarf haben.

 

Mein Ziel ist, dass sich jedes Kind zu einem eigenständigen Individuum entwickelt, indem ich angeleitete Musikstunden anbiete, Geschickten vorlese und Bücher betrachten, Lieder singen, basteln, malen, Experimente durchführen, spezielle Angebote für die altersgemäße Entwicklung, dabei berücksichtige ich auch die Jahreszeiten. Ich arbeite mit verschiedenen Materialien, wo es Entwicklung des Kindes entsprechen.

Kinder sollen die Kleinen auch ihre Umwelt kennen lernen und soziale Kontakte knüpfen, indem wir viel in die Natur und auf Spielplätze gehen.

Ich gebe immer altersentsprächende Aufgaben und je öffters sie in ruhe üben um so sicher und selbstbewusster werden die Kinder.


 Ich fördere die Selbständigkeit, die Selbstverantwortung und auch Selbstvertrauen der Kinder, dabei möchte ich die kleinen unterstützen, ihnen Lob geben, sie trösten, in vielen Dingen Geduld zu üben, ihnen Anerkennung geben wenn sie etwas geschafft haben, aber ihnen auch Aufgaben übergeben.

 

Man sollte für die Kinder immer ein

  • Sprachvorbild sein
  • In ganzen setzen langsam und deutlich zu den Kindern sprechen
  • Den Kindern ihre eigenen Erfahrungen benennen lassen
  • Fragen stellen, die zum Erzählen animieren
  • Zuzuhören und nicht zu unterbrechen
  • Den Kindern nicht ihre Fehler aufweisen, einfach noch einmal deutlich ein falsch gesprochenes Wort nach sprechen.

Außerdem fördert man die Sprachentwicklung des Kindes auch in dem ich Dinge immer wieder zeige und benenne.

Durch die Kommunikation lernt das Kind, eigene Wünsche und Bedürfnisse auszudrücken. Gleichermaßen lernt es aber auch andere Menschen zu verstehen. Mit zunehmender Kommunikationsfähigkeit kann sich das Kind mehr und mehr mit in den Alltag einbringen. Dies ist auch wichtig für das soziale Miteinander.

Ich möchte einfach für den kleinen eine wichtige Bezugsperson sein und in ihrem Alltag unterstützen ohne über und unterfordern , gerade in den ersten vier Lebensjahren ist  für die Kinder sehr wichtig,da die Gehirnentwicklung des Kindes bis zu 80% abschließt.

 

Karte
Anrufen
Email
Info